Fazioli Pianoforti

Philosophie

Einschneiden der Stege
Fazioli Pianoforti | Einschneiden der Stege

Die Stege bestehen aus miteinander verleimten Lamellen aus Ahorn- und Mahagoniholz.

Verleimung der Aussenzarge
Fazioli Pianoforti | Verleimung der Aussenzarge

Nach einer mehrere Monate dauernden Lagerzeit in einem klimatisierten Raum mit konstanten Feuchte- und Temperaturbedingungen wird der Klangkörper mit der Außenzarge verleimt und anschließend erneut gelagert, bevor die weiteren und abschließenden Fertigungsphasen durchgeführt werden.

Bearbeiten und Einsetzen des Gussrahmens
Fazioli Pianoforti | Bearbeiten und Einsetzen des Gussrahmens

Nach der Prüfung am Klangkörper, für den er bestimmt ist und vor dem definitiven Einsetzen für das Beziehen mit den Saiten werden am Rahmen die notwendigen Bohrungen ausgeführt.

Herstellung der mit Kupfer Umsponnenen Saiten
Fazioli Pianoforti | Herstellung der mit Kupfer Umsponnenen Saiten

Die Maßeerung der Saiten wirkt sich entscheidend auf die Gesamtqualität und besonders auf die Gleichmäßigkeit des Klangs aus.

Beziehen
Fazioli Pianoforti | Beziehen

Mit Hilfe einer Spezialmaschine erfolgt die Aufbringung der Klavierbesaitung.

Fazioli Pianoforti s.p.a.
Cap. Soc. € 466.650,00 i.v.
C.F. e P. IVA: IT 00425600939
Via Ronche, 47 - 33077 Sacile (PN)
Tel. +39.0434.72026
info@fazioli.com
crediti: Representa