Fazioli Pianoforti

1944 - 1977

Paolo Fazioli ist 1944 in Rom geboren und stammt aus einer Familie von Möbelfabrikanten.
Bereits in frühester Jugend beweist er ein ausgeprägtes musikalisches Talent und ein großes Interesse am Klavier.

Schon während seiner Schulzeit und später während des Studiums nimmt er Klavierunterricht. Er zeigt auch ein wachsendes Interesse für den Flügelbau. Er besucht Labors, die sich mit Bau und Restaurierung von Flügeln befassen und studiert die einschlägige Fachliteratur.

1969 macht Paolo Fazioli sein Ingenieurdiplom an der Universität von Rom und legt 1971 auch sein Klavierdiplom am Conservatorio G. Rossini in Pesaro bei Sergio Cafaro ab. In derselben Zeit besucht er mit Erfolg einen Master in Komposition bei Boris Porena an der Musikakademie Santa Cecilia.

In der Zwischenzeit übernehmen seine älteren Brüder das Familienunternehmen MIM (Mobili Italiani Moderni). Mit dieser Marke wird auch die neue Büromöbellinie präsentiert, die breiten Anklang auf dem internationalen Markt findet. Während im Turiner Werk Büromöbel aus Metall gebaut werden, spezialisiert sich die Fabrik in Sacile (in der Provinz Pordenone) auf die Fertigung mit Holz und verwendet dazu auch seltene und exotische Holzarten wie Teak, Mahagoni und Palisander.

Durch die Tätigkeit im Familienunternehmen (zunächst als Verantwortlicher der Produktionsplanung im Werk in Rom und später in Turin) gewinnt Paolo Fazioli weit reichende Einblicke in das Unternehmensmanagement und vertieft gleichzeitig seine Kenntnisse auf dem Gebiet der Materialverarbeitung.

Doch bald verdrängt sein Traum, einen neuen Flügel zu bauen, die Karrierechancen im Familienunternehmen. Er konzentriert sich auf das Studium des Flügels, analysiert die Konstruktionsmerkmale von existierenden Instrumenten und deren Klangcharakteristiken und sucht den Dialog mit erfahrenen Forschern des Sektors.

Seine Familie, vor allem sein älterer Bruder Virgilio, ein Experte für Holztechnologie, steht voll hinter ihm und gewährt ihm die nötige Unterstützung für die Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie den Beginn des Pianoforte-Baus.

In dieser ersten Phase bestimmt Paolo Fazioli die wesentlichen Eigenschaften, die der Flügel besitzen soll, den er bauen möchte: Denn er ist davon überzeugt, ein innovatives und erstklassiges Instrument bauen zu können. Die Ideen für die dazu erforderlichen konstruktiven Neuerungen des Designs sind eine Umsetzung seiner Studien auf dem Gebiet der Materialforschung und der Akustik.

Fazioli Pianoforti s.p.a.
Cap. Soc. € 466.650,00 i.v.
C.F. e P. IVA: IT 00425600939
Via Ronche, 47 - 33077 Sacile (PN)
Tel. +39.0434.72026
info@fazioli.com
crediti: Representa