Fazioli Pianoforti

2001 - 2006

2001 ist die Fabrik endlich fertig gestellt und die Produktion nähert sich immer mehr dem Ziel von 100 Flügeln pro Jahr.
2003 intensiviert sich die Zusammenarbeit mit der Pianistin Angela Hewitt, die für ihre Welttourneen immer öfter Fazioli-Flügel einsetzt.

Im Mai tritt Louis Lortie in einem Recital an der Carnegie Hall in New York an die Stelle von Maurizio Pollini und spielt mit überwältigendem Erfolg auf dem Fazioli-Konzertflügel.
Im selben Jahr berichtet das Magazin The Economist , dass viele Künstler die Instrumente von Fazioli für die weltweit besten Flügel halten.

Anlässlich der Gedenkfeier zu Ehren der Opfer des 11. September 2001 in New York werden im September 2003 gleich 21 Fazioli-Flügel für die Erstaufführung der "Sinfonie für 21 Klaviere" des Komponisten und Pianisten Daniele Lombardi eingesetzt.

Das Jahr 2004 verzeichnet hohe Verkaufszahlen und die Produktion übersteigt erstmals 100 Instrumente: im selben Jahr werden auch die neuen Büros bezogen und die Fazioli Concert Hall fertig gestellt.
Der Konzertsaal, der für die Beeinflussung der Akustik ausgestattet ist, eignet sich zum Probespiel auf den Instrumenten, für Konzerte und Aufnahmen.

Die Konzertsaison der Fazioli Concert Hall wird von Aldo Ciccolini eröffnet, und zwar an dem Instrument, der noch heute im Konzertsaal steht: dem Konzertflügel F278, der von Ciccolini auf den Namen “Mago Merlino” (Merlin, der Zauberer) getauft wurde.

Im November 2006 wird der 25. Jahrestag der Unternehmensgründung gefeiert. An der Feier nehmen Händler, Mitarbeiter und Pianisten teil.

Fazioli Pianoforti s.p.a.
Cap. Soc. € 466.650,00 i.v.
C.F. e P. IVA: IT 00425600939
Via Ronche, 47 - 33077 Sacile (PN)
Tel. +39.0434.72026
info@fazioli.com
crediti: Representa