Fazioli Pianoforti

Wartung

Empfohlene Raumbedingungen

Holz ist ein natürliches und lebendiges Material und erfährt deshalb durch die Wechselwirkungen mit der Umgebung ständige Veränderungen.

Da der Flügel hauptsächlich aus Holz besteht, sollte man ihn in Räume stellen, in denen die Temperatur und die relative Luftfeuchtigkeit überprüft werden und nicht starken Schwankungen unterliegen.

Falls die relative Luftfeuchtigkeit die empfohlenen Werte überschreitet, wie es in feuchten Gebieten und insbesondere während der Übergänge zwischen den Jahreszeiten und im Sommer vorkommen kann, ist es möglich sie durch überall im Handel erhältliche Entfeuchter zu verringern. Die relative Luftfeuchtigkeit in der Umgebung Ihres Flügels sollte nicht unter 30% und nicht über 70% liegen.

Ist die relative Luftfeuchtigkeit zu niedrig, wie es im Winter aufgrund der Heizungsanlagen vorkommt, kann sie erhöht werden, indem man normale, im Handel erhältliche Luftbefeuchtungssysteme verwendet. Das Instrument sollte jedenfalls nie in einem zu trockenen Raum gelassen werden.

Es empfiehlt sich den Flügel nicht in die Nähe von Außenwänden und Fenstern zu stellen, da diese die Schwankungen der Außentemperatur stärker zu spüren bekommen. Außerdem sollte vermieden werden, dass Sonnenstrahlen direkt auf die Oberflächen des Flügels treffen und so eine Hitzeansammlung mit lokalem Temperaturanstieg entsteht aus der sich Spannungen und eventuelle Risse im Lack oder im Holz ergeben können. Ein Flügel sollte nie in einen Raum mit Fußbodenheizung gestellt werden.

Um eventuelle störende Vibrationen zu vermeiden, ist davon abzuraten, auf dem Flügel Gegenstände jeglicher Art abzustellen; vor allen Dingen Flaschen und Gläser, da ein eventuelles Eindringen des Inhalts in das Innere des Flügels dem Instrument gravierende Schäden zufügen könnte.

Wartung

Der Erwerb eines Flügels stellt eine langfristige Investition dar; die Aufrechterhaltung der optimalen Bedingungen ist für eine einwandfreie Erhaltung des Instrumentes im Laufe der Zeit von grundlegender Bedeutung.

Die Lebensdauer hängt zum Großteil von der Wartungsqualität ab. Die Wartung muss einem Fachmann anvertraut werden, dessen Qualifikation offiziell bescheinigt sein muss.

Die akustische und funktionelle Qualität des Flügels hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Stimmung
  • Einstellung der Mechanik
  • Intonation

Stimmung

Unser Gehör passt sich dermaßen schnell veränderten Bedingungen an, dass man es oft nicht merkt, wenn ein Instrument verstimmt ist. Ein Flügel verstimmt sich nicht in kurzer Zeit. Die Stimmung verändert sich in einem langsamen Vorgang, während dessen sich das Gehör an die Stimmungsabweichungen gewöhnt. Tatsächlich ist das menschliche Gehör nicht in der Lage geringfügige Frequenzveränderungen wahrzunehmen, falls diese Veränderung mehr oder weniger gleichförmig in allen Noten der Klaviatur auftritt. Wird die Stimmung nicht periodisch ausgeführt, bekommt die Erziehung des Gehörs dies zu spüren.

Einstellung der Mechanik

Die Klaviatur und die Mechanik des Flügels unterliegen geringfügigen Einstellungsveränderungen. Dies ruft Veränderungen in der Reaktion der Klaviatur hervor. Eine gut eingestellte Mechanik und Klaviatur sind grundlegend für die Zuverlässigkeit einer Darbietung.

Intonation

Bei der Intonation verändert ein Fachmann, mit einem speziellen, Intoniernadel genannten Werkzeug mit drei Nadeln, die Dichte des Filzes mit dem der Hammerkopf bedeckt ist und von der die Klangfarbe der Töne des Flügels abhängig ist.

Der Hammerfilz neigt in der Tat dazu, mit den klimatischen Verhältnissen und mit der Zeit unterschiedlich zu verhärten: es ist dem Geschick des Fachmanns überlassen, die Gleichheit und die Schönheit der Klangfarbe wiederherzustellen, indem er mit der Intoniernadel den Hammerfilz sticht.

Auch wenn das Instrument wenig benutzt wird, empfiehlt es sich:

  • Den Flügel mindestens zweimal jährlich zu stimmen
  • Die Mechanik und die Intonation mindestens einmal im Jahr zu überprüfen
  • Sich immer einem beruflich qualifizierten Fachmann anzuvertrauen

Pflege des Flügels

Die Bestandteile des Flügels können Verarbeitungen und Oberflächenbehandlungen verschiedener Art aufweisen. Die Pflege der Oberflächen muss deshalb von Fall zu Fall unterschiedlich und mit großer Achtsamkeit angegangen werden.

Für die Reinigung der satinierten Oberflächen empfehlen wir, ein leicht mit milder Reinigungsflüssigkeit (ohne jegliches Lösungsmittel) angefeuchtetes weiches Tuch zu verwenden und es mit einer Drehbewegung und ohne Druck auszuüben über die Flächen zu führen.

Für die Reinigung der glänzenden Oberflächen empfehlen wir, den Staub mit einem weichen, leicht mit milder Reinigungsflüssigkeit angefeuchteten Tuchs zu entfernen. Auf keinen Fall dürfen Produkte verwendet werden, die Schleifmittel enthalten.

Metallteile

Auch die Metallteile bedürfen Pflege und Aufmerksamkeit. Auf die vergoldeten Scharniere, Verarbeitungen und Schrauben legt sich mit der Zeit eine Staubschicht ab, die mit einem leicht mit milder Reinigungsflüssigkeit angefeuchteten Tuch entfernt werden kann. Um die Oxydation zu entfernen, die sich nur auf dem aus Messing gefertigten Schloss und dem Markenzeichen bildet, kann man Metallpolituren verwenden, die überall im Handel erhältlich sind (Sidol oder ähnliche Produkte).

Reinigung der Klaviatur

Für die Reinigung der Klaviatur empfehlen wir, ein weiches Tuch mit milder Reinigungsflüssigkeit zu verwenden. Es ist wichtig ein Befeuchten der seitlichen Oberfläche der Tasten zu vermeiden.

Umzüge und Umstellungen des Instruments

Muss der Flügel transportiert oder woanders hingestellt werden, sollte man sich an spezialisierte und über Referenzen verfügende Unternehmen wenden; nicht spezialisiertes Personal kann dem Flügel bei solchen Arbeiten gravierende Schäden zufügen.

Fazioli Pianoforti s.p.a.
Cap. Soc. € 466.650,00 i.v.
C.F. e P. IVA: IT 00425600939
Via Ronche, 47 - 33077 Sacile (PN)
Tel. +39.0434.72026
info@fazioli.com
crediti: Representa